Anti-Expo 2000-Kampagne

 

Links:
http://www.expo-no.de/: Anti-Expo Hannover Official Webseite


A - I N F O S  N E W S  S E R V I C E

http://www.ainfos.ca/ 


Termine zur Anti-Expo-Kampagne im Vorfeld

31.12.1999/1.1.2000 in Berlin:
Revolutionaerer Aktionstag
Info: http://www.antifa.de

14.-16.1.2000, Hannover:
5. bundesweites Anti-Expo-Treffen
Info: Anti-Expo-AG

Ca. Februar 2000, Hannover:
Anti-Gentech-Kongress
Info: ASTA Hannover

7.3.-14.4.2000 (Eroeffnung: 7.3. 18 Uhr), Hannover, Pavillon:
GENiale Zeiten (Ausstellung und mehr)
Info: Pavillon

8.3.2000, ueberall:
Internationaler Frauenstreiktag
Info: 0511/21979-0

21.3.2000, ueberall:
Aktionstag gegen Rassismus
Info: Pavillon, Klaus Strempel, 0511/344558

24.3.2000, ueberall:
Aktionstag gegen NATO und Krieg (aus Anlass des Kriegsbeginns gegen Serbien vor einem Jahr)

1.5.2000, ueberall:
Global Action Day gegen Neoliberalismus und Expo 2000
Info: Buero fuer mentale Randale


AKTIONSWOCHE GEGEN DIE EXPO 2000

27.5.2000, Hannover:
Grosse Demo gegen Expo 2000
Info: Anti-Expo-AG

27.5.-4.6.2000 in Hannover und in anderen Eroeffnungsorten:
Aktionen, Aktionscamps, direkte Aktion und mehr
Ziel sind bunte, vielfaeltige Aktionen, die von Basisgruppen und regionalen Buendnissen entwickelt werden. In Hannover wird eine Infrastruktur als Bueroraeume, Camps und mehr bereitstehen.
Info: Anti-Expo-AG

Juni 2000

1.6.2000:
Eroeffnung der Expo
Aktionswoche gegen die Expo 2000

1.6.2000 in Hannover und anderswo:
Aktionstag - Kleine und grosse, nette, spassige oder direkte Aktionen gegen die Expo - seid Sand oder Steine im Getriebe!
Rechtzeitig vorher wird ein Stadt(ent)fuehrer mit allen Daten zur Expo und den beteiligten Firmen, Lageplaene usw. veroeffentlicht!
Info: Anti-Expo-AG

3./4.6.2000 in Hannover:
Innen!stadt!aktions!tage
Info: Innenstadt-AG, c/o ASTA Hannover

31.5.-4.6.2000 in Berlin:
Gesundheitstag 2000 (menschliche Gesundheit, auch als Gegenbild zur Expo 2000 - genannt "Impo 2000")
Infos: Christl Burkhardt, Tel. 030/7940343-4, Fax -5

4.6.2000, unterwegs:
Radtour "Das Tote Meer soll leben"

(Aktionswoche: Ende)


Juni 2000

9.-13.6.2000 in Mellendorf:
Anti-Expo-Camp
Info: JANUN, BDP und Naturfreundejugend, 0511/3940415

9.-13.6.2000 in Walsrode:
Anti-Expo-Camp
Info: Falken (Bundesverband), 0228/221055

11.6.2000 in Hannover:
Innenstadt-Aktionstag
Info: Die Falken, 0511/528298

Juli 2000

Sommer 2000 in Lutter:
Anarchistisches Sommercamp
Info: a-camp@gmx.de

Juli 2000 in Hannover:
Internationales JournalistInnentreffen

Juli 2000 in Berlin:
Expo-Kongress "Local Heroes 21" Nachhaltigkeit, Agenda, oekoneoliberale Konzepte sowie NGO/Konzern-Verbruederungs-Symbolik (Veranstalter sind die deutschen Umwelt- und Entwicklungsverbaende)
Aktionen gegen den Kongress geplant
Info: Netzwerk "Umweltschutz von unten", http://go.to/umwelt

7.-9.7.2000 in Hannover:
IKK - Interkonexiones
Info: Pavillon

15.7.-20.8.2000bei Hannover:
Zeltcamp der DLRG-Jugend
Info: DLRG-Jugend Nds., 0511/8379212

Mitte Juli - Anfang August 2000:
Friedensreiter (unterwegs im Raum Hannover gegen Expo-Projekte)

18.7.2000
Spanien-Aktionstag (aus Anlass des Nationaltages von Spanien auf der Expo)

22.7.-30.7. in Hannover:
Interkulturelle FrauenLesben-Uni
Info: Bego, c/o ASTA Hannover, 0511/7625064

August 2000

Erstes Augustwochenende 2000 in Hannover:
Chaos-Tage

20.8.2000 in Hannover:
Mexiko-Aktionstag: Chiapas und mehr (aus Anlass des Nationaltags von Mexico auf der Expo)
Info: Ya Basta, karawane@mail.nadir.org

September 2000

9.9.2000 in Hannover:
Subversives Kulturfest

Oktober 2000

3.10.2000 in Hannover und Dresden:
Antinationaler Aktionstag (aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit, der gleichzeitig Deutschland-Nationaltag auf der Expo ist)
Info: Infolaeden Dresden und Wiesbaden

3.10.2000 im Pavillon Hannover:
"Wir begruessen unsere Diktatoren"

ca. 9.-13.10.2000:
Europaeische Konferenz gegen Rassismus
UNITED for intercultural Action, 0031/20/6834778

31.10.2000:
Offizielles Ende der Expo (bis hierhin hoffen die Expo-MacherInnen durchzuhalten)
Auch der Tag, an dem Birgit Breuel stoehnt: "Puuhhh, haetten wir das nur nie angefangen."

Fazit:
Der Kampf fuer eine Welt von unten hat erst begonnen ...


ADRESSEN und INFOS

Feministische Expo-Kritik: mamba. (AG feministische Expo-Kritik) c/o Asta Uni Hannover, Welfengarten 1c, 30167 Hannover

Oekologische Expo-Kritik: Institut fuer Oekologie, Turmstr. 14a, 23843 Bad Oldesloe, institut@inihaus.de

Emanzipatorischer Widerstand, ReferentInnen: Gruppe Landfriedensbruch, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen, landfriedensbruch@gmx.de

Koordination Sued: Anti-Expo-AG Tuebingen c/o Infoladen, Schellingstr. 6, 72072 Tuebingen

Innen!Stadt!Aktion!, Repression: Innenstadt-Aktionsgruppe c/o Asta Uni Hannover, Welfengarten 2c, 30167 Hannover

Rundbrief, EinsteigerInnen-Infopaket (je gegen 10 DM): Buero fuer mentale Randale, Wickingstr. 17, 45657 Recklinghausen, 02361/17483, antifa-re1@koma.free.de.

Region Hannover, ReferentInnen, Aktionswoche: Anti-Expo-AG c/o Asta Uni Hannover, Welfengarten 1c, 30167 Hannover

Internationalistische Expo-Kritik, Strategien: FROXS, St.Pauli-Str. 10/12, 28203 Bremen

Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, 0511/344558


Oe-Punkte, das Magazin fuer aktive UmweltschuetzerInnen (hrsg. vom Institut fuer Oekologie)

 - Infos, Kurzberichte, Termine zu allen wichtigen Bereichen
 - Diskussion, kritische Analyse, Perspektiven
 - jedesmal ein Schwerpunkt

Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen, Tel. 06401/90328-3, Fax -5, Mobil 0171/8348430, oe-punkte@gmx.de

 !!! Umweltschutz von unten ... im Internet!!! http://www.thur.de/philo/uvu.html


     ********** A-Infos News Service **********

 Nachrichten über und von Interesse für AnarchistInnen
 Anmelden -> eMail an LISTS@TAO.CA

             mit dem Inhalt SUBSCRIBE A-INFOS

 Info     -> http://www.ainfos.ca/
 Kopieren -> bitte diesen Abschnitt drin lassen